Neuerungen Metrosoft QUARTIS R8

Metrosoft QUARTIS R8 steigert den Nutzen für Anwender, die Freiform und Kurven messen. Punkte können schnell und einfach automatisch auf CAD-Flächen verteilt werden, um die Gestalt möglichst vollständig zu erfassen. Die Abweichungen von Kurven können bauteilbezogen fachgerecht berechnet und dargestellt werden. Das Auswerten der Schnittpunkte zwischen CAD Flächen und Geraden rundet die zusätzliche Freiform-Funktionalität ab.

Metrosoft QUARTIS R8 bietet auch den Anwendern, welche geometrische Bauteile messen, zusätzliche Funktionalität. Kreise können neu auch auf Kegel- oder Kugel-Flächen gemessen werden, um z.B. die Rundheit eines Ventilsitzes zu prüfen. Die Position eines Gewindelochs im Blechteil kann zeitsparend erfasst werden. Auch der Kegel-Kegel-Übergang kann schneller berechnet werden. Nicht zuletzt erhöhen diverse Erweiterungen im Bereich der Relativmessung die Sicherheit, da dadurch bei Bauteilabweichungen Kollisionen wirksam vermieden werden können.

Metrosoft QUARTIS R8 ermöglicht es, strukturierte Messprogramme zu schreiben. Die neue Programmfunktion 'Verzweigung' wertet Bedingungen aus und führt, abhängig vom Resultat, die entsprechenden Programmabschnitte aus. Zusammen mit der ebenfalls neuen Programmfunktion 'Sprung auf Marke' lassen sich nun z.B. iterative Ausrichtungen, wie sie in der Automobilindustrie oft in DMIS-Programmen eingesetzt werden, einfach programmieren.

Metrosoft QUARTIS R8 erweitert die Möglichkeiten in grafischen Berichten. Die Resultate mehrerer Messungen können in Statistikboxen ausgegeben werden. Die darin enthaltenen statistischen Kennwerte sowie ein Balken- oder Linien-Trenddiagramm zeigen dem Betrachter schnell und übersichtlich die Qualität der Bauteile.

Metrosoft QUARTIS R8 vereinfacht den Umstieg von Metrosoft CM auf Metrosoft QUARTIS. Eingemessene Tastersysteme können automatisiert exportiert und in Metrosoft CM 3.100 ohne erneutes Einmessen verwendet werden.

Metrosoft QUARTIS R8 bietet noch viele weitere nützliche Verbesserungen und Erweiterungen. Mehr dazu auf den folgenden Seiten.

Erweiterungen für Freiform und Kurven

Punkte gitterförmig auf CAD-Flächen verteilen

Punkte gitterförmig auf CAD-Flächen verteilen Sie messen die Formabweichung von Freiformflächen und wollen die Gestalt möglichst vollständig erfassen.

Die Punkte können nun schnell und einfach automatisch auf den CAD-Flächen verteilt werden.

Bei der gitterförmigen Verteilung stehen die Optionen 'Anzahl Punkte' und 'Abstand Punkte' zur Verfügung.

Kurven anwendungsgerecht auswerten

Sie messen Kurven und wollen die Abweichungen bauteilbezogen fachgerecht berechnen und darstellen.

Die Berechnungsmethode ist nun wählbar:

Kurven anwendungsgerecht auswerten

  • '2D direkt' für Bauteile mit gleichmässig oder schwach gekrümmten Kurven. 

     
  • '2D transformiert' für Bauteile mit stark gekrümmten oder nahe beieinander liegenden Kurven und grosser Positionsabweichung.


Geraden und Achsen mit CAD-Flächen schneiden

n8_4 Sie müssen die Position der Durchstosspunkte von Zylinderachsen mit CAD-Flächen auswerten, so wie es z.B. für Messaufgaben der Flugzeugindustrie benötigt wird.

In der Schnittfunktion können jetzt auch Schnittpunkte zwischen Geraden oder Zylinder- bzw. Kegelachsen und CAD-Flächen erzeugt werden.

Highlights

  • Flächen schaltend mit automatischer Verteilung messen
  • Punkte mit Wiederholung gitterförmig auf CAD-Flächen verteilen
  • Kurven mit wählbarer Berechnungsmethode (direkt/transformiert)
  • Schnitt-Punkt aus Gerade und CAD-Fläche berechnen

Erweiterungen für Geometrie

Rundheit auf Kegeln und Kugeln messen

Rundheit auf Kegeln und Kugeln messen Sie prüfen den Ventilsitz eines Kegel- oder Kugelventils und müssen dafür die Rundheit auswerten. Kreise können neu auch auf Kegel- oder Kugel-Flächen gemessen werden.

Die Abweichungen, welche durch die nicht zylindrische Fläche und das systembedingte Verlassen der Kreis-Ebene entstehen, werden mathematisch korrigiert.

Position eines Gewindelochs im Blechteil schnell erfassen

Sie messen Blechbauteile und müssen die Position von Gewindelöchern auswerten. Dazu kann nun ein Kreis auch spiralförmig erfasst werden.

Neben der deutlichen Zeitersparnis beim Programmieren und Messen ist das spiralförmige Messen eines Kreises in Blechteilen durch die vorgegebene Projektionsrichtung auch noch genauer, als wenn die Messaufgabe mittels Zylinder-Ebene-Schnitt gelöst wird.

Relativmessung vermeidet Kollisionen

Relativmessung vermeidet Kollisionen Sie messen Punkte, Kanten und Durchbrüche an Bauteilen mit relativ grossen Abweichungen. Durch Eingabe oder Messung eines Relativbezugs ist dies kollisionsfrei möglich, da die komplette Messsequenz relativ verschoben und verdreht wird. So kommen Sie ohne lokale Ausrichtungen schneller und einfacher zu den erwarteten Messergebnissen.

Zusätzlich können nun auch Geraden relativ zum Projektionsbezug gemessen werden, wodurch z.B. Fehlantastungen bei aufgefederten Blechteilen vermieden werden.

Kegel-Kegel-Übergang bestimmen

n8_9 Mit der Konstruktion Schnitt kann neu ein Schnittkreis aus zwei Kegeln erzeugt werden.

Somit lässt sich z.B. die Position und der Durchmesser des Übergangs zwischen zwei Kegeln schnell und einfach, ohne aufwändige Konstruktionen, berechnen.

Highlights

  • Kreise auf Kegel- oder Kugel-Flächen messen
  • Kreis spiralförmig erfassen
  • Punkt, Kreis, Rechteck, Langloch, Kanten mit Relativbezug messen
  • Versatz durch Eingabe definieren
  • Gerade relativ zum gewählten Bezugselement messen
  • DMIS: Relativmessen (RMEAS), Bezug messen (VECBLD)
  • Schnittkreis aus zwei Kegeln erzeugen

Ablauf von Messprogrammen steuern

Bedingte Ausführung mittels Verzweigung

Bedingte Ausführung mittels Verzweigung Sie schreiben strukturierte Messprogramme. Die neue Programmfunktion 'Verzweigung' wertet Bedingungen aus, um flexibel den einen oder anderen Programm¬abschnitt auszuführen. 

Die Verzweigung in Metrosoft QUARTIS bietet mehr Möglichkeiten als eine einfache IF-THEN-ELSE Anweisung.

Sie können Statistik- und Merkmalsfunktionen nutzen und die logischen Operatoren direkt im Ausdruckseditor wählen, um Bedingungen für die flexible Ausführung von Programmteilen zu definieren.

Programmfunktion: Sprung

Programmfunktion: Sprung

In Verbindung mit der Funktion 'Verzweigung' lassen sich bedingte Sprünge auf eine Marke programmieren.

Damit lassen sich z.B. iterative Ausrichtungen, wie sie in der Automobilindustrie oft in DMIS-Programmen eingesetzt werden, einfach programmieren.

 

Highlights

  • Programmfunktion: Verzweigung, mit beliebig vielen Bedingungen
  • Programmfunktion: Sprung auf Marke
  • Erweiterte Funktionen im Ausdruckseditor:
    - Statistikfunktionen (COUNTIF, MEAN, MN, MX, SUM)
    - Merkmalsfunktionen (AllFeatInTol, InTol)
    - Vergleichsoperatoren (>, <, >=, <=, =, <>)
    - Logische Operatoren (AND, OR, NOT, TRUE, FALSE)

Aussagekräftige Berichte erstellen

Statistikboxen zeigen den Trend

Statistikboxen zeigen den Trend Sie stellen die Resultate mehrerer Messungen in einem grafischen Bericht dar.

In einer Statistikbox können statistische Kennwerte wie Mittelwert, Standardabweichung, Min- und Max-Werte sowie ein Diagramm ausgegeben werden.

Das Diagramm zeigt die Abweichungen der Merkmale über die verschiedenen Messungen in Form eines Balken- oder Linien-Trenddiagramms. Das Layout der Statistikboxen kann frei definiert und als Vorlage gespeichert werden.

Min-/Max-Punkte eines Elements zeigen die Extremwerte

Min-/Max-Punkte eines Elements zeigen die Extremwerte Sie wollen auf einen Blick erkennen, wo die Extrempunkte des gemessenen Elements liegen und deren Werte sehen.

Die Punkte mit der grössten und der kleinsten Abweichung können neu komfortabel in einem grafischen Bericht ausgegeben werden.

Highlights

  • Statistikboxen im Bericht ausgeben
  • Min-/Max-Punkte eines Elements im Bericht ausgeben
  • Layout der Statistikboxen und Min-/Max-Boxen frei definierbar

Vereinfachter Umstieg von Metrosoft CM auf QUARTIS

Sie setzen Metrosoft CM parallel zur Metrosoft QUARTIS ein, um bestehende Programme auszuführen. Die in Metrosoft QUARTIS eingemessenen Tastersysteme können nun automatisiert exportiert und in Metrosoft CM ohne erneutes Einmessen verwendet werden.

Highlights

  • Tastersystemkonfiguration aus Metrosoft CM 3.110 übernehmen
  • Einmessdaten aus Metrosoft QUARTIS in Metrosoft CM 3.100 / 3.110 nutzen

Weitere Neuerungen

In Metrosoft QUARTIS R8 sind weitere nützliche Funktionen dazugekommen:

  • Neue CAD-Schnittstelle für CAD-Daten im Autodesk Inventor Format (Version V11 – 2012)
    Hinweis: Die Solid Edge CAD-Schnittstelle ist nicht mehr verfügbar.
  • Folgende CAD-Schnittstellen wurden auf die neuste Version aktualisiert: 
    -  CATIA V5 (Version R6 – R22)
    -  ProEngineer (Version 16 – Creo 2.0)
    Hinweis: Bei einigen CAD-Schnittstellen werden alte Versionen nicht mehr unterstützt.
  • Schnellere Anzeige der Tastpunkte und Abweichungen in der Grafik, deutliche Performancesteigerung bei grosser Punktanzahl (Scanning)
  • Polygon-Verteilungen auf Ebenen optimiert, so dass die Punkte gleichmässig verteilt werden
  • Beim Messen von Zylindern wird die Verteilung unabhängig von der im CAD enthaltenen Richtung (Vorzeichen) so aufgebaut, dass Kollisionen vermieden werden
  • DMIS-Befehlsumfang für das Relativmessen (RMEAS) und Bezug messen (VECBLD) erweitert
  • Automerkmal-IDs werden beim Bearbeiten der Element-ID im Programm automatisch angepasst
  • REVO- und PH20-Kopfausrichtung beim Messen von Ebenen mit der Methode 'Grenzwinkel' optimiert
  • Beim Messen mit REVO mit der Methode 'Feste Winkel' kann die aktuelle Kopforientierung bequem in die Eingabefelder übernommen werden
  • Für die Berechnung eines benutzerdefinierten Merkmals können neu neben den Elementdaten auch Merkmaldaten verwendet werden
  • In der Funktion Ausrichten / Bestfit stehen nun auch Elemente vom Typ 'Kurve' zur Verfügung
  • Hinweis bei Überschreitung der Spannweite beim Einmessen ist ein-/ ausschaltbar
  • Beim Ausführen von Messprogrammen können Hinweise, wie z.B. beim Überschreiten der Spannweite, mit 'Ignorieren und weiterfahren' bestätigt werden
  • Ein Anwender in der Benutzerrolle 'Programmausführer' kann Schnellwahltafeln direkt über die Metrosoft-Schaltfläche öffnen
  • Beim Öffnen einer Messung wird das zuletzt aktive PKS/WKS automatisch geladen, was Zeit spart und die Sicherheit erhöht
  • Datenbanken können beim Schliessen automatisch komprimiert werden, wodurch sich die Leistungsfähigkeit erhöht
  • Beim Speichern von Berichten im Text- oder CSV-Format werden neu auch die Inhalte von Textfeldern in die Datei geschrieben
  • Die Anzeige der Abweichungen von Merkmalen kann neu wahlweise vom Sollwert (Mitte Toleranz) oder vom Nennwert erfolgen
  • In der Elementgrafik wurde der pro Element automatisch gesetzte Zoom-Bereich optimiert
  • Die QUARTIS Hilfe ist zusätzlich auch in italienischer und französischer Sprache verfügbar

 

    Kontakt

    WENZEL Metromec AG
    Rheinfelsstrasse 1
    CH-7007 Chur
    Tel: +41 81 257 07 00
    Fax +41 81 257 07 01
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! AnfahrtSBB FahrplanWENZEL Metromec AG